Politische Bildungsarbeit: Haltung gegen Rechts
Antisemitische Stereotype aufdecken

Bildungsarbeit zur Demokratie- und Menschenrechtsbildung

Die Befreiung des KZ Auschwitz ist gerade 75 Jahre her. Auf den Gedenkfeiern für die Opfer des Nationalsozialismus wurde gemahnt, dass Antisemitismus und andere gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ein Ende haben müssen. Doch aktuelle Befragungen zeigen, dass Ressentiments und Hass gegenüber Juden und Jüdinnen nicht aus allen Köpfen in Deutschland verschwunden sind. Nicht immer sind solche Einstellungen auf den ersten Blick klar zu identifizieren. Besonders junge Menschen sind mit...

lesen
Umgang mit dem Suizid eines Schülers oder einer Schülerin© bit.it / photocase.de
Zwischen Trauer und Prävention

Umgang mit dem Suizid von Schülerinnen und Schülern

Den Schwerpunkt des schulischen Notfallmanagements bilden erfahrungsgemäß zwischenmenschliche Probleme. Dazu gehören massive Gewaltandrohungen und -handlungen, auch Todesfälle, darunter Suizide. Wenn ein solches Ereignis eintritt, gilt es, die Schulgemeinschaft sachlich zu informieren, in ihrer Trauer und ihrem Entsetzen ernst zu nehmen und sie in der Aufarbeitung zu begleiten. Diese Phase kann auch als Chance zur künftigen Prävention genutzt werden.

lesen
Mit entsprechender Berufsorientierung können mehr Frauen in MINT-Berufe kommen© RAEng_Publications / Pixabay
Erfolg in der Schule – und dann?

Berufsorientierung für Mädchen

Mädchen wählen eher frauendominierte Berufe, in denen sie weniger verdienen. Wenn Teilzeitarbeit in Familienphasen hinzukommt, sinken Rentenansprüche und Aufstiegschancen weiblicher Beschäftiger noch weiter. Woher rühren diese teils hartnäckigen Diskrepanzen? Und wie lassen sie sich aufbrechen? Gendergerechte Berufsorientierung sollte auch bei Interessen und Leistungen ansetzen, die Mädchen eher fern liegen.

lesen
In einer Klasse kommen oft viele Sprachen zusammen. © Tessa Kavanagh / Pixabay
Mehrsprachigkeit im Fachunterricht

Eine Ressource der Lernenden nutzen

Die hohe Zahl an mehrsprachig aufwachsenden Lernenden im deutschen Bildungssystem stellt Unterricht und Schule vor neue Herausforderungen. Wenn Lernende mehr als eine Sprache sprechen, bietet das auch Chancen. Auch im Fachunterricht lässt sich diese Ressource didaktisch fruchtbar machen.

lesen
Integration erfordert individuelles Eingehen

Wirrwarr im Kopf auflösen

Buchstabentasten von A bis H © Diomari Madulara

Wirrwarr im Kopf: Wenn arabisch alphabetisierte und sozialisierte Kinder und Jugendliche Probleme mit Lehrstoff und Umgangsweisen haben, kann das unterschiedlichste, ungeahnte Ursachen haben. Damit die zuständigen Lehrkräfte hier auf detektivische Spurensuche gehen können, braucht es eine besondere Form des differenzierten Unterrichts, von dem die ganze Schulgemeinschaft profitieren könnte. Zwei Fallbeispiele machen das deutlich.

Zum Artikel

Buchstabentasten von A bis H
Beziehungen sind gut, erfordern aber Pflege

Wie man eine Schule vernetzt

Menschen, die sich die Hände schütteln

Will eine Schule Partner gewinnen, müssen Beziehungen hergestellt und gepflegt werden. Daneben sollte bedacht werden, dass Schulen bei derartigen "Deals" auch etwas leisten können und müssen, damit die Beziehungen nachhaltig sind.

Zum Artikel

Menschen, die sich die Hände schütteln
Schulisches Weisungsrecht bezieht sich auch auf Personal des Schulträgers

Immer Ärger mit dem Hausmeister!

"Frisch-gewischt"-Schilder liegen auf dem Boden © Oliver Hale

Immer wieder kommt es im Alltag der Schulleitung zu Unsicherheiten hinsichtlich des Weisungsrechts gegenüber dem Schulträgerpersonal, etwa dem Hausmeister. Die rechtliche Lage ist klar: Auch hier hat die Schulleitung das Sagen.

Zum Artikel

"Frisch-gewischt"-Schilder liegen auf dem Boden

Praktische Konzeptplanung

Premium-Downloads

Eine Auswahl exzellenter Materialien erwartet Sie als registrierter Nutzer - vollkommen kostenlos!

Zu den Downloads