© femmecurieuse/Photocase.de
Sexualisierte Gewalt

Die Schule ist durchaus auch Tatort

Sexualisierte Gewalt und sexueller Missbrauch gehören leider zur Erfahrungswelt vieler Heranwachsender. Die Spreak!-Studie arbeitete erstmals heraus, wie verbreitet diese Erfahrungen unter 14- bis 16-Jährigen in Deutschland sind. Was hat die Schule damit zu tun? Sie ist durchaus Tatort, vor allem für verbale Gewaltformen. Und sie kann und sollte zum Schutzort vor sexualisierter Gewalt werden. Dazu muss das Thema hier aufgegriffen werden.

lesen
Als Schulleiter rollenkonform handeln© Gerd Altmann/Pixaby.com
Mit der Personalvertretung reden

Ein Beispiel rollenbezogenen Führungshandelns

Sie kennen die Situation: Unverhofft steht der oder die Vorsitzende der Personalvertretung in Ihrem Büro – mit einem Anliegen oder einer Forderung, auf die Sie nicht eingehen können oder wollen. Vielleicht finden Sie das Ansinnen sogar ganz schön dreist. Das ist genau der Moment, sich darauf zu besinnen, nicht persönlich zu reagieren, sondern in der Rolle einer Führungskraft.

lesen
Kind mit Smartphone. Medienbildung und Begleitung sind wichtig.© Anviere – Pixabay.com
Wie Kinder bei Netzaktivitäten begleitet werden sollten

Immer on!

Noch vor einigen Jahren bekamen Mädchen und Jungen üblicherweise zum Start in die weiterführende Schule ihr erstes Smartphone. Heute besitzen schon viele Grundschulkinder ein eigenes Gerät, andere wünschen sich eins. Das Smartphone ist zum multifunktionalen Alltagsbegleiter und zum Statussymbol geworden. Doch was kinderleicht aussieht, ist es nicht unbedingt. Auf jeden Fall brauchen Grundschulkinder als Medienanfänger Anleitung und Unterstützung.

lesen
In der Schule Stimme richtig einsetzen© Mohammed Hassan/Pixabay.com
Richtig sprechen

Die Stimme als Führungswerkzeug

Die Stimme ist für Lehrkräfte wie für Schulleitungen ein Werkzeug. Organisation und Anleitung, ein Großteil der Kommunikation in der Schule erfolgt mündlich. Wer die eigene Stimme falsch einsetzt, muss damit rechnen, dass die Kommunikation nicht so klappt wie gewünscht. Außerdem können sich gesundheitliche Probleme einstellen. So weit sollte man es nicht kommen lassen!

lesen
Integration erfordert individuelles Eingehen

Wirrwarr im Kopf auflösen

Buchstabentasten von A bis H © Diomari Madulara

Wirrwarr im Kopf: Wenn arabisch alphabetisierte und sozialisierte Kinder und Jugendliche Probleme mit Lehrstoff und Umgangsweisen haben, kann das unterschiedlichste, ungeahnte Ursachen haben. Damit die zuständigen Lehrkräfte hier auf detektivische Spurensuche gehen können, braucht es eine besondere Form des differenzierten Unterrichts, von dem die ganze Schulgemeinschaft profitieren könnte. Zwei Fallbeispiele machen das deutlich.

Zum Artikel

Buchstabentasten von A bis H
Beziehungen sind gut, erfordern aber Pflege

Wie man eine Schule vernetzt

Menschen, die sich die Hände schütteln

Will eine Schule Partner gewinnen, müssen Beziehungen hergestellt und gepflegt werden. Daneben sollte bedacht werden, dass Schulen bei derartigen "Deals" auch etwas leisten können und müssen, damit die Beziehungen nachhaltig sind.

Zum Artikel

Menschen, die sich die Hände schütteln
Schulisches Weisungsrecht bezieht sich auch auf Personal des Schulträgers

Immer Ärger mit dem Hausmeister!

"Frisch-gewischt"-Schilder liegen auf dem Boden © Oliver Hale

Immer wieder kommt es im Alltag der Schulleitung zu Unsicherheiten hinsichtlich des Weisungsrechts gegenüber dem Schulträgerpersonal, etwa dem Hausmeister. Die rechtliche Lage ist klar: Auch hier hat die Schulleitung das Sagen.

Zum Artikel

"Frisch-gewischt"-Schilder liegen auf dem Boden

Praktische Konzeptplanung

Premium-Downloads

Eine Auswahl exzellenter Materialien erwartet Sie als registrierter Nutzer - vollkommen kostenlos!

Zu den Downloads