Blog


Neue Erkenntnisse zur Work-Life-Balance

Einstimmen ist das neue Abschalten

Neue Erkenntnisse zur Work-Life-Balance© Davidpradoperucha – Photocase.com

Am Feierabend gedanklich von der Arbeit abzuschalten, keine Probleme vom Arbeitsplatz nach daheim, womöglich noch ins Bett und bis in die Träume, mitzunehmen, das ist wichtig fürs Wohlbefinden. Es gilt als förderlich – im Sinne einer Work-Life-Balance –, eine Trennung zwischen den einzelnen Bereichen des Lebens zu vollziehen. Eine neue Studie zeigt, dass für befriedigendes und effektives Arbeiten aber auch gilt: Berufstätige sollten sich morgens bereits mental auf den Arbeitstag einstellen.

von Kerstin Wohne

lesen

Mobbing© knallgrün – Photocase.com

Zahlreiche Kinder und Jugendliche haben Erfahrung mit Mobbing oder Bullying– wenn nicht am eigenen Leib, dann bei Freunden. Viele trifft es direkt, in der Schule oder im Freundeskreis, andere via Internet. Ende 2018 legte Unicef eine weltweite Studie vor, nach der sogar die Hälfte aller Teenager schon Opfer von Gewalt und Mobbing wurden. Unicef rief deshalb Schulen auf der ganzen Welt dazu auf, Schülerinnen und Schüler u.a. mit mehr Präventionsmaßnahmen besser vor Mobbing zu schützen....

von Kerstin Wohne

lesen

Frontalunterricht mit Whiteboard© geralt/Pixabay
Ein Appell, digitales Lernen in die eigenen Hände zu nehmen

Auf dem Weg zum Frontalunterricht 4.0?

Der „Digitalpakt“ ist endlich durch! Es wird wohl noch etwas dauern, bis die Mittel wirklich fließen. Doch um digital mit der Welt mitzuhalten, sind die Schulen jetzt am Zug. Denn ihre Digitalisierung ist eine Aufgabe mit überragender Priorität ist. Sie sollten die jetzige Situation zum Anlass nehmen, um ernsthafte Schul-Entwicklung hin zur Integration von digitalem Lernen zu machen. Dabei sind zwei Themenfelder zentral: Selbst-Ermächtigung und Unterrichtsentwicklung.

von Martin Gehrigk

lesen

Kinder basteln an einem Tisch© DKJS 2018 / Friedrich Bungert
Geld für die Schule organisieren

Die besten Sponsoren sind oft Stiftungen

Projektwochen, Events, tolle Referenten, besondere Ausstattungen – all das kostet Geld, von dem meistens nicht genügend zur Verfügung steht. In solchen Fällen werden Sponsoren von der Schule gesucht: der Förderverein, das örtliche Kreditinstitut oder heimische Unternehmen. Viel zu selten jedoch wird an Stiftungen gedacht, die jedes Jahr namhafte Beträge bereithalten und für ihre Stiftungszwecke zur Verfügung stellen wollen.

von Helmut Lungershausen

lesen

Raumakustik im Klassenzimmer.© Albert-Schweitzer-Schule Homburg
Organisation und Gestaltung

Warum Raumakustik so wichtig ist

Schaut man sich den weitreichenden Aufgabenkatalog der Schulleitung an, so könnte man überspitzt sagen: Sie ist verantwortlich für alles, was innerhalb des Schulgebäudes passiert. Dass das Gebäude bzw. die Räume selber dies massiv beeinflussen, wird am Beispiel der Raumakustik sehr schnell deutlich. Hier braucht es Arbeitsschutz, zu dem auch der Schutz vor Lärm gehört.

von Gerhart Tiesler, Holger Brokmann

lesen

Fachnewsletter Schule leiten & Lernende Schule

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar