Blog


Erfolg in der Schule – und dann?

Berufsorientierung für Mädchen

Mit entsprechender Berufsorientierung können mehr Frauen in MINT-Berufe kommen© RAEng_Publications / Pixabay

Mädchen wählen eher frauendominierte Berufe, in denen sie weniger verdienen. Wenn Teilzeitarbeit in Familienphasen hinzukommt, sinken Rentenansprüche und Aufstiegschancen weiblicher Beschäftiger noch weiter. Woher rühren diese teils hartnäckigen Diskrepanzen? Und wie lassen sie sich aufbrechen? Gendergerechte Berufsorientierung sollte auch bei Interessen und Leistungen ansetzen, die Mädchen eher fern liegen.

von Christine Steiner / Redaktion

lesen

In einer Klasse kommen oft viele Sprachen zusammen. © Tessa Kavanagh / Pixabay
Mehrsprachigkeit im Fachunterricht

Eine Ressource der Lernenden nutzen

Die hohe Zahl an mehrsprachig aufwachsenden Lernenden im deutschen Bildungssystem stellt Unterricht und Schule vor neue Herausforderungen. Wenn Lernende mehr als eine Sprache sprechen, bietet das auch Chancen. Auch im Fachunterricht lässt sich diese Ressource didaktisch fruchtbar machen.

von Susanne Prediger, Ángela Uribe, Taha Kuzu / Redaktion

lesen

Krisenmanagement an Schulen wappnet für Notfälle© Antranias / Pixabay.com

Alarm, Evakuierung, Einsatzkräfte im Schulgebäude, verunsicherte Schülerinnen und Schüler, möglicherweise Verletzte. Solch ein Notfallszenario möchte jede Schulleitung vermeiden. Doch Notfälle und größere Gefahrenlagen passieren, oft ohne Vorankündigung. Da gilt es, vorbereitet zu sein, um in chaotischen Situationen mit klarem Kopf reagieren zu können – und für spätere Notfälle zu lernen.

von Viktoria Munk-Oppenhäuser, Ines Ewald / Redaktion

lesen

Entspannung hilft gegen Stress in der Schule.© femme curieuse / Photocase.com

Viele Schulleitungen und Lehrkräfte haben einen stressigen Arbeitsalltag. Der Abbau von Stress in der Schule ist also wichtig zur Entlastung. Dabei sollte man wissen, dass Stresserleben sehr individuell ist. Es hängt stark mit der Bewertung einer Situation zusammen. Und ebenso persönlich wie das Empfinden von Stress sind funktionierende Entlastungsstrategien.

von Kerstin Wohne

lesen

Ziel ist das selbstbestimmte Leben in der digitalen Welt.© Todd Trapani / Pexels
Kompetenzen für die Schule von morgen

Zieldimensionen für das digitale Zeitalter

In der aktuellen schulpolitischen Diskussion werden (Aus-)Bildung und Lernen eng verbunden mit dem Diskurs um die Nutzung und die Potenziale digitaler Medien. Dabei wird insbesondere der immer stärker werdende Bedarf an Kompetenzen für das digitale Zeitalter bei Schülerinnen und Schülern für ihre künftige Rolle in einer digitalisierten Welt in den Fokus genommen. Wie aber sehen diese Kompetenzen aus?

von Sönke Knutzen, Tina Ladwig, Ann-Kathrin Watolla / Redaktion

lesen

Fachnewsletter Schule leiten & Lernende Schule

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar