Geld für die Schule organisierenDie besten Sponsoren sind oft Stiftungen

Projektwochen, Events, tolle Referenten, besondere Ausstattungen – all das kostet Geld, von dem meistens nicht genügend zur Verfügung steht. In solchen Fällen werden Sponsoren von der Schule gesucht: der Förderverein, das örtliche Kreditinstitut oder heimische Unternehmen. Viel zu selten jedoch wird an Stiftungen gedacht, die jedes Jahr namhafte Beträge bereithalten und für ihre Stiftungszwecke zur Verfügung stellen wollen.

Kinder basteln an einem Tisch

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung fördert u.a. auch Schülerfirmen. © DKJS 2018 / Friedrich Bungert

|

Projektwochen, Events, tolle Referenten, besondere Ausstattungen – all das kostet Geld, von dem meistens nicht genügend zur Verfügung steht. In solchen Fällen werden Sponsoren von der Schule gesucht: der Förderverein, das örtliche Kreditinstitut oder heimische Unternehmen. Viel zu selten jedoch wird an Stiftungen gedacht, die jedes Jahr namhafte Beträge bereithalten und für ihre Stiftungszwecke zur Verfügung stellen wollen.

Der Stiftungszweck ist dabei der einzige Haken! Jede Stiftung hat nämlich eine Satzung, die genau festlegt, wofür die Mittel der Stiftung ausgegeben werden müssen. Als Vorsitzender des Stiftungsrates der Deutschen Stiftung für Warenlehre (DSW) kann ich das an diesem Beispiel erklären. Der Stiftungszweck der DSW besteht in der „Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung, Ausbildung und Erziehung im Bereich der Warenlehre unter besonderer Berücksichtigung der Lebensmittelwarenkunde und des Qualitätsaspekts“.

Nehmen wir an, an Ihrer Schule ist ein Projekt geplant, bei dem es um die gesunde Ernährung von Schülerinnen und Schülern gehen soll. Die Jahrgangsstufen 5 und 6 sollen einerseits Lebensmittel (Waren) identifizieren, die gesundheitsfördernd sind, und andererseits Lebensmittel mit Risikofaktoren erkennen und benennen. Die Ergebnisse sollen für die Angebote von Mensa und Kiosk umgesetzt werden. Dieses Projekt entspräche dem Stiftungszweck der DSW.

Nicht immer ist die Passung so offensichtlich und klar. Manchmal müssen Sie ein wenig um die Ecke denken. Denn in der Schule stellt sich meist die Frage, wie man etwas beschaffen kann: Sie brauchen Geld, um Geräte oder Material anzuschaffen oder das Honorar für eine Fachkraft aufzubringen. Wofür Sie die Finanzspritze benötigen, lässt sich aber auch in Projektform denken und darstellen. Mit einer Projektskizze können sich die Zuständigen an der Schule Klarheit über ihr Vorhaben verschaffen. Ein solcher Plan wird zudem gebraucht, um an Stiftungen heranzutreten. Die Schülerfirma arbeitet vor allem mit Holz und benötigt Material. Da sie auch Insektenhotels und Nistkästen im Angebot hat, lässt sich daraus vielleicht ein Projekt formulieren, für das sich eine der vielen Stiftungen interessieren könnte, die sich mit Umweltschutz und -bildung befasst. (Oder Sie wenden sich an das Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, das sich der Unterstützung von Schülerfirmen widmet.)

Wie kommt man an die Fördermittel?

Zunächst ist es wichtig, eine Projektskizze zu erstellen:

  • WAS genau ist geplant?
  • WER ist beteiligt (Lehrkräfte) und welche Person ist verantwortlich?
  • WELCHE Ergebnisse sollen in welcher Form erzielt werden?
  • WANN soll das Projekt laufen und abgeschlossen sein?
  • WIE HOCH ist der Etat für das Projekt, und was wird von der Schule selbst finanziert?
  • … und schließlich: Welchen Betrag erbitten Sie für diesen Zweck?

Diese Projektskizze schicken Sie als Antrag an die Stiftung. Es wird vorkommen, dass zu einigen Punkten noch mehr Auskunft von Ihnen gewünscht wird. Dann dauert es eine gewisse Frist, bis das zuständige Gremium der Stiftung über den Antrag entschieden hat. Im positiven Fall erhalten Sie dann eine Zusage mit ein paar Auflagen, wie Sie die Verwendung der Mittel belegen sollen.

Es kann natürlich auch vorkommen, dass die Stiftung Ihnen mitteilt, dass die Mittel für das laufende Jahr bereits vergeben sind. Möglich ist auch, dass die Stiftung gerade bestimmte Schwerpunktprojekte fördert, in die Ihr Projekt nicht passt.

Aber es gibt ja nicht nur eine Stiftung, sondern Hunderte. In unserem reichen Land werden von Vermögenden jährlich über 600 ins Leben gerufen. Und es lohnt sich, nicht nur die großen und bekannten, sondern auch die kleinen, regional tätigen anzusprechen.

 

Wie findet man die passenden Stiftungen?

Das Deutsche Stiftungszentrum verfügt über eine Aufstellung aller von ihm verwalteten Stiftungen. Dabei wird die Suche erleichtert, weil man nach thematischen Schwerpunkten und nach der Art der Förderung filtern kann: www.deutsches-stiftungszentrum.de/foerderung

Auch bei www.stiftungssuche.defindet man eine Auflistung von Stiftungen, allerdings ist die komfortable Variante der Suche kostenpflichtig.

Das Fachmagazin „Stiftung & Sponsoring“ widmet sich dem Thema intensiv: www.stiftung-sponsoring.de

Der Förderratgeber enthält ausführliche Tipps für Schule, Kitas und Vereine und zeigt, wie man Förder- und Sponsorengelder beantragen kann: https://www.foerderratgeber.de/

Schließlich können Sie auch bei jeder Suchmaschine „Stiftung“ und Ihr Projektthema oder -ziel (z. B. „Inklusion“ oder „Stotterer“) eingeben. Und wenn Sie ein Projekt vorhaben, das dem Stiftungszweck der Deutschen Stiftung für Warenlehre entspricht, können Sie sich direkt an den Vorstand der DSW wenden (siehe unten).

 

 

Mehr zum Thema

Fachnetzwerk Schülerfirmen

Rezension zu „Der Förderratgeber“

 

Die Deutsche Stiftung für Warenlehre stellt kostenfrei Unterrichtsmaterial zur Verfügung, von Lehrkräften erstellt und mit dem Max-Weber-Preis ausgezeichnet: „Warenethik in der ökonomischen und politischen Bildung“. Ausgewählte Unterrichtsbausteine aus dem ethos-Projekt. Schriftenreihe der Deutschen Stiftung für Warenlehre, Bd. 4. Hier können die Bausteine angefordert und Förderungsanträge gestellt werden: dsw.stiftung@email.de

 

Dr. Helmut Lungershausen, ehem. Schulleiter, Coach und Fortbildner, ist Mitherausgeber der Zeitschrift Schule leiten und Vorsitzender des Stiftungsrats der DSW.

Fachnewsletter Schule leiten & Lernende Schule

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar